Überspringen zu Hauptinhalt

„Wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll“: Mainzer Online-Plattform WIWIN bietet Investments in nachhaltige Bestandsimmobilien

Jens Secker
Autor/in:
Jens Secker
5 Minuten Lesezeit
WIWIN übernimmt enyway Kund/innen

Mainz, 14. Dezember 2021 – „Wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll“: Mainzer Online-Plattform WIWIN bietet Investments in nachhaltige Bestandsimmobilien

  • Erstes Projekt in Mainz startet am 16. Dezember 2021
  • Investor/innen profitieren von Mieteinnahmen und Wertentwicklung ähnlich wie Eigentümer/innen
  • Hohe Nachhaltigkeit durch Energieeffizienz, Photovoltaik und Mieterstrommodell

Ab sofort bietet die nachhaltige Investmentplattform WIWIN mit “WIWIN ImmoWERT Invest” ein neues Finanzprodukt an: langfristige Investments in nachhaltige Bestandsimmobilien. Der Startschuss fällt mit einem Crowdinvesting in ein energetisch saniertes Mehrfamilienhaus in bester Lage in Mainz. Die Anleger/innen profitieren, ähnlich wie Eigentümer/innen, von den Mieteinnahmen und der langfristigen Wertentwicklungen der Immobilie. Investiert wird über ein digitales Wertpapier, das über die Blockchain abgewickelt wird. Es hat eine variable Verzinsung, die sich nach den tatsächlichen Einnahmen und Veräußerungserlösen richtet. Eine Beteiligung in die vollständig energetisch sanierte Bestandsimmobilie ist ab 500 Euro möglich. Die Laufzeit beträgt neun Jahre.

Bisher setzte WIWIN bei der Kapitalvermittlung für nachhaltige Immobilien vorrangig auf festverzinste Projektentwicklungen. Mit dem neuen Produkt “WIWIN ImmoWERT Invest” baut sich das Mainzer Unternehmen ein zusätzliches Standbein im Immobiliensektor auf: ” Anlegerinnen und Anleger sollen sich über uns zukünftig auch langfristig an Immobilieninvestments beteiligen können, ohne sich um den gesamten Verwaltungsaufwand kümmern zu müssen”, sagt Jonas Becker, Teamleiter Business Development bei WIWIN. In fünf Jahren soll es zwischen 30 und 40 nachhaltige Bestandsimmobilien-Projekte auf der Investmentplattform geben.

Großteil der CO2-Emissionen im Gebäudesektor stammt von Bestandsimmobilien

Insgesamt ist der Bau- und Gebäudesektor für mehr als ein Drittel der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich – ein Großteil dieser Emissionen stammt von Bestandsimmobilien. Genau an diesem Punkt setzt WIWIN an: Die Investmentplattform kauft das passende Objekt an und saniert es energetisch gemeinsam mit dem Partnerunternehmen wi building. “Aus ökologischer und aus wirtschaftlicher Sicht ist es deutlich besser, eine bestehende Immobilie nachhaltig zu entwickeln, anstatt sie durch einen Neubau zu ersetzen”, betont WIWIN-Gründer Matthias Willenbacher.

Das Objekt in Mainz-Bretzenheim besteht aus fünf vollständig vermieteten Wohneinheiten sowie vermietbarer Nutzfläche. Das Grundstück hat eine Grundfläche von 436 qm. Im Rahmen der Kernsanierung wurde der Rohbau erhalten, allerdings das Dach energetisch saniert und der komplette Innenausbau samt technischer Anlagen (Fenster, Türen, Trockenbauwände, Bodenbeläge, Heizungsanlage, Elektrotechnik, Abwasser- und Trinkwasseranlagen) sowie die Außenanlagen erneuert. “Wir haben die Grundkonstruktion des Gebäudes beibehalten, die Gebäudehülle neu verkleidet und ein neues Betriebssystem eingebaut”, sagt Sara Kukovec CEO von wi building.

Die extrem hohe Energieeffizienz wird durch die energetische Optimierung der Gebäudehülle sowie die Nutzung einer 22-Kilowattpeak-Solaranlage möglich. Wärme erzeugt eine Pelletheizung im Keller. Für die Photovoltaik-Anlage wird ein Mieterstrommodell über EINHUNDERT Energie angeboten. Die Mieter haben so die Möglichkeit, den lokal erzeugten Solarstrom auch in den eigenen vier Wänden zu nutzen. Die Steuerung des gesamten Energiesystems des Gebäudes und die sinnvolle Verteilung des selbst erzeugten Stroms übernimmt ein smartes Energiemanagement-System.

Über WIWIN
WIWIN ist eine der führenden deutschen Online-Plattformen für nachhaltige Investments mit einer klaren Vision: das Geld auf die gute Seite zu bringen. Das von Energiewendepionier Matthias Willenbacher gegründete Unternehmen vermittelt Kapital an Projektinhaber/innen in den Bereichen Immobilien und Erneuerbare Energien sowie an Gründer/innen mit nachhaltigem Geschäftsmodell. Bereits ab wenigen hundert Euro können Privatanleger/innen über WIWIN per Crowdinvesting in grüne Projekte und innovative Start-ups investieren. Semi-professionellen und professionellen Anleger/innen bietet das Unternehmen ab einem Volumen von 200.000 Euro Investments in Private Placements und Venture-Capital-Fonds. Insgesamt hat WIWIN bereits Kapital in Höhe von knapp 100 Millionen Euro vermittelt. Seit Frühjahr 2021 bietet das Mainzer Unternehmen mit “WIWIN just green impact!” einen kompromisslos grünen Aktienfonds an, der ausschließlich in Titel mit konsequenter ESG- und Impact-Strategie investiert.

An den Anfang scrollen