Überspringen zu Hauptinhalt
Mindestanlage
ab 250 Euro
Verzinsung
8,00 % p. a. + Bonus
Laufzeit
30.06.2029
Art
Digitales Wertpapier

Nachrückerliste

Die Eckdaten

  • Max. erwartete Rendite: 9,32 % p. a. (inkl. 8,00 % p. a. Festzins + Sonderzins + Bonus)*
  • Laufzeit: 30.06.2029
  • Produktart: Digitales Wertpapier
  • Emissionvolumen: 1.500.000 Euro
  • Mindestinvestment: 250 Euro
  • Zinsauszahlung: 30. Juni

* inkl. Bonus Details siehe Basisinformationsblatt. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Über gitti

WE ARE CONSCIOUS BEAUTY PIONEERS. 

WIR STEHEN FÜR PRODUKTE, DIE BESSER FÜR UNS MENSCHEN UND DEN PLANETEN SIND.

Die Conscious Beauty Brand aus Berlin wurde von Jennifer Baum-Minkus mit einer klaren Mission gegründet: eine neue Ära in der Beauty-Industrie einzuläuten, mit Produktinnovationen, die besser für den Planeten und uns Menschen sind. Die Marke steht für eine bewusste und ganzheitliche Herangehensweise an Beauty, die auf positiven Wandel setzt. Seit Gründung sorgt gitti dafür, die Grenzen der Branche durch Innovation in Richtung Zukunft zu verschieben: von der Auswahl sicherer Inhaltsstoffe über die Entwicklung leistungsstarker Formeln und nachhaltig gestalteter Verpackungslösungen. gitti setzt sich zudem stark für das Neudenken von Beauty-Standards ein und spricht sich für Diversität und Inklusion aus.

Die enge Verbindung zwischen Natur und Wissenschaft ist die Basis für alle gitti Produkte. Bei der Entwicklung legt gitti Wert auf den höchstmöglichen Einsatz von Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs und ergänzt diese durch sorgfältig ausgewählte, hochwirksame funktionale Inhaltsstoffe. Bekannt wurde gitti durch seine wegweisenden Produktinnovationen. Von Nagellack auf Wasserbasis und einem 100%  natürlichen Nagellackentferner bis hin zu Make-up mit starker Performance – die Marke steht dafür, natürliche Inhaltsstoffe mit leistungsstarken Formeln zu vereinen.  Alle Produkte sind dabei stets vegan und PETA-zertifiziert. So hat gitti sich im Laufe der Jahre zur beliebten Multikategorie-Beauty-Marke entwickelt, die Kund/innen weltweit begeistert.

THE FUTURE OF BEAUTY STARTS HERE.

Jenni Baum-Minkus, gitti Gründerin

Wir glauben, dass Conscious Beauty die Zukunft von Beauty ist. Deshalb nehmen wir die Dinge ernst, wenn es um Inhaltsstoffe, Formeln und Nachhaltigkeitsmaßnahmen geht.“

– Jennifer Baum-Minkus, Gründerin und Co-CEO von gitti

Ein Dankeschön für deine Investition

Ab 500 Euro

Free Plant Duo: Du hast die Wahl zwischen zwei veganen Nagelprodukten inklusive Farbe und Unter- sowie Überlack.*

Ab 2.500 Euro

Free gitti community box: Eine Auswahl der beliebtesten Produkte im Wert von über 200 Euro.*

Bei 25.000 Euro

Bei einer Investition von 25.000 Euro hast du die Möglichkeit, deine eigene gitti Nagellackfarbe zu entwerfen.*

* Bei den gezeigten Bildern handelt es sich um beispielhafte Darstellungen. Die jeweiligen Produkte und Farben können im Rahmen des angezeigten Sets individuell gewählt werden.

Sonderkonditionen

gitti Early Bird

Mittelverwendung

  • Ausbau der Produktpalette: Vorreiterrolle des Nagelbereichs; Expansion im Bereich der natürlichen dekorativen Kosmetik.
  • Omnichannel-Erweiterung: Diversifikation des Vertriebskanalmixes und Gewinnung neuer Kund/innen über den Einzelhandel.
  • Wachstum in neuen Märkten sichern: Investition in Skalierung des Marktes über den D2C-Kanal, Entwicklung eines ambitionierten Expansionsplans für den Einzelhandel und Stärkung der europäischen Präsenz außerhalb der DACH-Region.

Deine Chancen

  • Beauty-Branche revolutionieren – mit deiner Investition ermöglichst du gitti weiterhin pflanzliche, vegane und leistungsstarke Produktinnovationen mit einer maximalen Konzentration an natürlichen Inhaltsstoffen zu entwickeln.
  • Investiere in eine wachsende, rezessionssichere Branche.
  • Attraktive Konditionen mit Bonuszinskomponente und die Chance auf eine mögliche Beteiligung am Exit des Unternehmens.

Mehr erfahren

Deine Risiken

Totalverlust des eingesetzten Vermögens (keine Nachschusspflicht). Bitte informiere dich sorgfältig über weitere bestehende Risiken.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit bei gitti

Eine neue Definition von Standards für mehr Sicherheit. 
gitti verzichtet auf jegliche Inhaltsstoffe, die als bedenklich für unsere Gesundheit oder die Umwelt gelten. Alle Produktinnovationen unterliegen einer eigenen “No-Liste”, die mehr als 3.000 Inhaltsstoffe untersagt, wodurch das Unternehmen strenger reglementiert als die EU-Regulation (1.700 Verbote). Alle gitti-Produkte werden zudem in Deutschland entwickelt und in Europa hergestellt. 

Natürliche Inhaltsstoffe. 
Alle Produkte sind vegan und PETA-zertifiziert – aus Respekt vor allen Lebewesen und unserer Umwelt

Starke Performance. 
Alle angewandten Formeln basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen und überzeugen gleichzeitig mit ihrer Performance. Das lässt sich gitti in externen klinischen Tests bestätigen.   

Verantwortung für die Umwelt. 
Die Produktverpackung bildet eine Kombination aus Glas, Aluminium, recyceltem oder Mono Material-Kunststoff für eine optimale Recyclingfähigkeit. Wenn das Produkt in einer Faltschachtel geliefert wird, besteht dieses immer aus 100 % recyceltem und recycelbarem Papier. Der Großteil der Etiketten auf den Nagelfarben werden aus dem pflanzlichen Material Zuckerrohr-Ethanol hergestellt, das biologisch produziert wird. Das gesamte Versandmaterial besteht aus 100% recyclebarem und/oder FSC-zertifiziertem Karton.

Neudenken von Beauty-Standards.
gitti achtet auf Inklusion und Diversität und setzt sich für ein Neudenken von überholten Beauty-Standards ein. Denn Beauty-Produkte sind für alle da.

Die von der UN ausgerufenen insgesamt 17 Ziele (SDGs) dienen der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene. Insbesondere zahlt dieses Projekt auf die Ziele 12 und 13 ein.

UN-SDG 12
UN-SDG 13

Nachhaltigkeit bei gitti

Du willst keine Information rund um das Crowdinvesting verpassen?

Melde dich jetzt zum Newsletter an:

Das Angebot im Detail

Anbieterin und Emittentin der vorliegenden Kapitalanlage ist die gitti GmbH, Saarbrücker Str. 36-38 / Prenzlauer Allee 248-251, 10405 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRB 199608 B. Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit errichtet.

Der Gesellschaftszweck der Emittentin ist die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Nagellack und weiteren Kosmetikprodukten.

Tokenbasierte Schuldverschreibungen mit qualifiziertem Rangrücktritt und vorinsolvenzlicher Durchsetzungssperre.

Die Mindestzeichnung beträgt 250 Euro, maximal sind pro Person/ Legaleinheit 25.000 Euro möglich. Anlagebeträge müssen durch 50 teilbar sein.

1.500.000 Euro

Die Laufzeit der Schuldverschreibungen endet am 30.06.2029.

Ein ordentliches Kündigungsrecht der Anleger/innen besteht nicht. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt. Die Emittentin ist ab dem 01. Januar 2025 berechtigt, die tokenbasierten Schuldverschreibungen ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Monats („Kündigungszeitpunkt”) zu kündigen. Die Rückzahlung der tokenbasierten Schuldverschreibungen erfolgt zum Nennbetrag zzgl. bis zum Kündigungszeitpunkt aufgelaufener und noch nicht bezahlter Zinsen (betrifft nicht die variable Bonuskomponente) nebst einer Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe der Zinsen, die auf die tokenbasierten Schuldverschreibungen vom Kündigungszeitpunkt bis zum Laufzeitende noch fällig geworden wären sowie einer variablen Verzinsung in Höhe der variablen Bonuskomponente aus dem, der Kündigung vorangegangenen Geschäftsjahr. Im Gegenzug entfällt die variable Bonuskomponente für das Geschäftsjahr, in dem die Kündigung erklärt wurde. Ist in dem Geschäftsjahr, das der Kündigung vorangegangen ist, keine variable Bonuskomponente angefallen, entfällt die variable Verzinsung. Rückzahlung, Zinsen, variable Verzinsung und Vorfälligkeitsentschädigung sind am fünften Bankarbeitstag nach dem Kündigungszeitpunkt fällig.

Die Anleger/innen der tokenbasierten Schuldverschreibungen „gitti Wachstumsfinanzierung“ haben ab Einzahlung das Recht auf Zahlung von jährlichen Zinsen in Höhe von 8,00 % p. a. bis einschließlich 30.06.2029. Diese Zinsen sind jährlich nachträglich am fünften Bankarbeitstag nach dem 30.06. eines Jahres (jeweils ein „Zinszahlungstag“) zahlbar. Die erste Zinszahlung ist am 07.07.2025 und die letzte Zinszahlung ist am 06.07.2029 fällig. Zinsen werden ab dem Tag der Einzahlung nach der Methode act/act berechnet. Die Berechnung der Zinsen erfolgt durch die Emittentin. Aufgrund der Berechnung der Zinsen für den/die Anleger/in ab dem Tag der Einzahlung des Nennbetrags der tokenbasierten Schuldverschreibungen werden Stückzinsen nicht berechnet und sind daher vom/von der Anleger/in nicht zu zahlen.

Diejenigen Anleger/innen, die die tokenbasierten Schuldverschreibungen im Zeitraum vom 30.04.2024 bis 06.05.2024 (jeweils einschließlich) gezeichnet haben, erhalten einen einmaligen Sonderzins in Höhe von 1,00 % des Nennbetrags für das erste Laufzeitjahr. Dieser ist vorbehaltlich der vorinsolvenzlichen Durchsetzungssperre und des Rangrücktritts fünf Bankarbeitstage nach dem 30.06.2025 zur Zahlung fällig.

Die Anleger/innen erhalten rückwirkend für die Geschäftsjahre 2024 bis 2028 (jeweils einschließlich) eine variable Bonuskomponente in Abhängigkeit des von der Emittentin in dem jeweiligen Geschäftsjahr generierten Umsatzes, die sich wie folgt berechnet:
Die Anleger/innen erhalten

  • ab einem Umsatz von EUR 20 Mio. (einschließlich) bis EUR 40 Mio. (ausschließlich) eine variable
    Bonuskomponente in Höhe von 0,5% des jeweiligen Nennbetrags („variable Bonuskomponente 20-40“),
  • ab einem Umsatz von EUR 40 Mio. (einschließlich) bis EUR 60 Mio. (ausschließlich) eine variable
    Bonuskomponente in Höhe von 1% des jeweiligen Nennbetrags („variable Bonuskomponente 40-60“),
  • ab einem Umsatz von EUR 60 Mio. (einschließlich) bis EUR 100 Mio. (ausschließlich) eine variable
    Bonuskomponente in Höhe von 1,5% des jeweiligen Nennbetrags („variable Bonuskomponente 60 –
    100“),
  • ab einem Umsatz von EUR 100 Mio. (einschließlich) eine variable Bonuskomponente in Höhe von 3%
    des jeweiligen Nennbetrags („variable Bonuskomponente 100“).

Als Berechnungsgrundlage für die variable Bonuskomponente dient der im Bundesanzeiger veröffentlichte Jahresabschluss der Emittentin. Eine Addition von Umsatzschwellen erfolgt nicht. Sofern eine variable Bonuskomponente anfällt, ist diese vorbehaltlich der vorinsolvenzlichen Durchsetzungssperre und des Rangrücktritts jeweils am fünften Bankarbeitstag nach dem 30.06. des Folgejahres zur Zahlung fällig.

Die Emittentin wird die tokenbasierte Schuldverschreibungen vorbehaltlich der Regelungen des Rangrücktritts und der vorinsolvenzlichen Durchsetzungssperre am fünften Bankarbeitstag nach dem Ende der Laufzeit, mithin am 06.07.2029, unbar durch Überweisung auf ein Konto des/der Anleger/in zum Nennbetrag zurückzahlen. Der Rückzahlungsbetrag entspricht dem Nennbetrag der tokenbasierten Schuldverschreibungen.

Wenn und soweit während der Laufzeit der tokenbasierten Schuldverschreibungen ein Exitereignis eintritt, hat der Anleger Anspruch auf Zahlung des Rückzahlungsbetrag sowie des Exitbetrages. Im Falle des Eintritts eines Exitereignisses enden die tokenbasierten Schuldverschreibungen automatisch.Ein Exitereignis liegt vor, wenn (i) der Verkauf und die Übertragung von mehr als 50% der im Zeitpunkt des Exitereignisses an der Emittentin gehaltenen Geschäftsanteile, im Rahmen einer oder mehrerer zusammenhängender Transaktionen (im Folgenden „Share Deal“), vollzogen wird; (ii) eine Gewinnausschüttung in Geld an Gesellschafter der Emittentin aufgrund des Vollzugs des Verkaufs und der Übertragung (einschließlich wirtschaftlich vergleichbarer Maßnahmen) von mehr als 50% (berechnet nach Verkehrswerten und unabhängig davon ob diese nach allgemein anwendbaren Bilanzierungsvorschriften bilanziert werden) der materiellen und immateriellen Vermögenswerte der Emittentin, im Zeitpunkt des Exitereignisses, im Rahmen einer oder mehrerer zusammenhängender Transaktionen erfolgt (im Folgenden „Asset Deal“); (iii) ein direkter oder indirekter Börsengang der Emittentin stattgefunden hat und die längste Lock-Up Periode für Aktien an der Emittentin, die von einem Gesellschafter im Zusammenhang mit dem Börsengang vereinbart wurde, abgelaufen ist (im Folgenden „IPO“).

Der Exitbetrag berechnet sich wie folgt: (i) Sollte der Erlös aus einem Exitereignis EUR 75 Mio. (einschließlich) überschreiten und EUR 100 Mio. (ausschließlich) nicht überschreiten, erhalten die Anleger zusätzlich 25 % des jeweiligen Nennbetrags (Exitbetrag 75-100) nebst einer Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe der Zinsen, die auf die tokenbasierten Schuldverschreibungen vom Exitereignis bis zum Laufzeitende noch fällig geworden wären sowie einer variablen Verzinsung in Höhe der variablen Bonuskomponente aus dem, dem Exitereignis vorangegangenen Geschäftsjahr. Im Gegenzug entfällt die variable Bonuskomponente für das Geschäftsjahr, in dem das Exitereignis eingetreten ist. Ist in dem Geschäftsjahr, das dem Exitereignis vorangegangen ist, keine variable Bonuskomponente angefallen, entfällt die variable Verzinsung. (ii) Sollte der Erlös aus einem Exitereignis EUR 100 Mio. (einschließlich) überschreiten, erhalten die Anleger zusätzlich 50 % des jeweiligen Nennbetrags (Exitbetrag 100) nebst einer Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe der Zinsen, die auf die tokenbasierten Schuldverschreibungen vom Exitereignis bis zum Laufzeitende noch fällig geworden wären, sowie einer variablen Verzinsung in Höhe der variablen Bonuskomponente aus dem, dem Exitereignis vorangegangenen Geschäftsjahr. Im Gegenzug entfällt die variable Bonuskomponente für das Geschäftsjahr, in dem das Exitereignis eingetreten ist. Ist in dem Geschäftsjahr, das dem Exitereignis vorangegangen ist, keine variable Bonuskomponente angefallen, entfällt die variable Verzinsung. Der Exitbetrag wird im Falle eines Share Deals und eines Asset Deals innerhalb eines Monats fällig, nachdem der jeweilige Erlös bzw. der jeweilige Teil des Erlöses aus dem Exitereignis tatsächlich an die Gesellschafter der Emittentin ausgezahlt wurde. Im Falle eines IPO wird der Exitbetrag frühestens drei Monate, nachdem die längste für einen Gesellschafter der Emittentin zur Anwendung gelangende Lock-Up Periode abgelaufen ist, fällig. Der Exitbetrag wird an diejenigen Personen bezahlt, die am Tag des Exitereignis (im Falle eines Share Deals und eines Asset Deals ist das der Tag des Vertragsschlusses, im Falle eines IPO ist das der Tag der Erstnotiz) im Register als Anleger eingetragen sind.

Der/die Anleger/innen treten für den Fall der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft sowie im Falle der Liquidation mit sämtlichen Ansprüchen aus den tokenbasierten Schuldverschreibungen, insbesondere mit seinen/ihren Ansprüchen auf Zahlung der Zinsen sowie auf Rückzahlung des Anleihekapitals gemäß § 39 Abs. 2 InsO im Rang hinter den in § 39 Abs. 1 Nr. 1 bis 5 InsO bezeichneten Forderungen zurück (“qualifizierter Rangrücktritt”). Die Forderungen der Anleger/innen dürfen somit erst nach der Befriedigung aller vorrangiger Gläubiger bedient werden.

Der Nettoemissionserlös der tokenbasierten Schuldverschreibungen dient der Unterstützung der unternehmerischen Wachstumsstrategie, inbesondere der Omnichannel-Expansion, dem Ausbau der Produktpalette und der Internationalisierung.

Es wird kein Agio erhoben.

Die Haftung des/r Anleger/in ist auf den Anlagebetrag begrenzt. Eine Nachschusspflicht gegenüber der Emittentin besteht nicht.

Unternehmen und die Vision

ÜBER GITTI

We are Conscious Beauty Pioneers.
Wir stehen für Produkte, die besser für uns Menschen und den Planeten sind.

Die Conscious Beauty Brand aus Berlin wurde von Jennifer Baum-Minkus mit einer klaren Mission gegründet: eine neue Ära in der Beauty-Industrie einzuläuten, mit Produktinnovationen, die besser für den Planeten und uns Menschen sind.

Die Marke steht für eine bewusste und ganzheitliche Herangehensweise an Beauty, die auf positiven Wandel setzt. Seit Gründung sorgt gitti dafür, die Grenzen der Branche durch Innovation in Richtung Zukunft zu verschieben: von der Auswahl sicherer Inhaltsstoffe über die Entwicklung leistungsstarker Formeln und nachhaltig gestalteter Verpackungslösungen. gitti setzt sich zudem stark für das Neudenken von Beauty-Standards ein und spricht sich für Diversität und Inklusion aus.

Die enge Verbindung zwischen Natur und Wissenschaft ist die Basis für alle gitti Produkte. Bei der Entwicklung legt gitti Wert auf den höchstmöglichen Einsatz von Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs und ergänzt diese durch sorgfältig ausgewählte, hochwirksame funktionale Inhaltsstoffe.

Bekannt wurde gitti durch seine wegweisenden Produktinnovationen. Von Nagellack auf Wasserbasis und einem 100% natürlichen Nagellackentferner bis hin zu Make-up und Pflege - die Marke steht dafür, natürliche Inhaltsstoffe mit leistungsstarken Formeln zu vereinen. Alle Produkte sind dabei stets vegan und PETA-zertifiziert. So hat gitti sich im Laufe der Jahre zur beliebten Multikategorie-Beauty-Marke entwickelt, die Kund/innen weltweit begeistert.

THE FUTURE OF BEAUTY STARTS HERE.

UNSER PURPOSE

Warum wir die Beauty-Industrie verändern wollen. Wir glauben an Conscious Beauty. Für eine Schöne Zukunft mit Gutem Gewissen.

Wenig kommt uns so nahe wie Kosmetik. Trotzdem enthalten auch heute noch viele Beauty-Produkte Inhaltsstoffe, die unter Verdacht stehen, bedenklich für unseren Körper und unsere Gesundheit zu sein. Ob Hautirritationen, Auswirkungen auf das Hormonsystem, oder potenziell krebserregend - oft sind die Risiken für Konsument/innen nicht einfach abzuschätzen.

Schwierig ist auch, dass die gesetzlichen Regulationen für Inhaltsstoffe von Land zu Land unterschiedlich sind - in der EU sind mehr als 1.700 Inhaltsstoffe verboten, in den USA werden gerade einmal 11 Inhaltsstoffe reglementiert.

Auch für die Umwelt sind die Folgen einschneidend. Mehr als 120 Milliarden Einheiten an Kosmetikverpackungen wurden in der Vergangenheit weltweit jährlich produziert. Fast die Hälfte davon ist “Einwegmaterial”. Wenn dieser Verbrauch weiter anhält, werden allein bis 2050 12 Milliarden Tonnen Kunststoff auf dem Müll landen - das entspricht 35.000 Empire State Buildings.

Zudem gelangen in Beautyprodukten enthaltenes Mikroplastik und andere langlebige Chemikalien ins Abwasser, von wo aus sie sich in Wasser und Böden anreichern, da sie von der Umwelt schwer oder gar nicht abgebaut werden können.

Wir glauben, dass das besser geht und haben daraus unsere Mission gemacht.

UNSERE MISSION

Was gitti besonders macht.

  • Eine neue Definition des Kosmetikstandards.
    Wir verzichten auf jegliche Inhaltsstoffe, die als bedenklich oder kontrovers für unsere Gesundheit oder die Umwelt gelten. Unsere Produktinnovationen unterliegen unserer eigenen “No”-Liste, die rund 3000 Inhaltsstoffe untersagt, wodurch wir strenger reglementieren als die aktuelle EU-Kosmetikregulation. Alle unsere Produkte werden zudem in Europa entwickelt und hergestellt.
  • Natürliche Inhaltsstoffe.
    Für unsere Produkte setzen wir auf den höchstmöglichen Einsatz von Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs und garantieren, dass sie vegan und PETA-zertifiziert sind - aus Respekt vor allen Lebewesen und unserer Umwelt.
  • Starke Leistung.
    Wir machen Produkte, die funktionieren. Alle unsere Formeln basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen und überzeugen gleichzeitig mit ihrer Leistung. Das lassen wir in externen klinischen Tests bestätigen.
  • Verantwortung für die Umwelt.
    Wir implementieren strenge Maßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, um unseren ökologischen Fußabdruck zu minimieren - von der Verwendung recycelter Materialien hin zu CO2-neutralem Geschäftsbetrieb.
  • Neudenken von Schönheitsidealen.
    Wir achten auf Inklusion und Diversität und setzen uns für ein Neudenken von überholten Schönheitsidealen ein. Wichtig war von Anfang an unsere gitti Community. Diese wollen wir in ihrer Vielfältigkeit repräsentieren. Beauty-Produkte sind für alle da.

Nachhaltigkeit bei gitti

Die insgesamt 17 Ziele dienen der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene.

gitti verfolgt konkret zwei dieser Ziele: Ziel 12 und 13.

SDG-Kriterien
UN-SDG 13

Wir sind uns unserer Verantwortung für die Umwelt bewusst und setzen uns zu 100% für positive Veränderungen ein. Daher implementieren wir strenge Maßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, um unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Wir wählen nachhaltig gestaltete Produktdesigns, die mit unserem Conscious Circle von "reduce, reuse, recycle" übereinstimmen. Das bedeutet, dass wir uns ständig dafür einsetzen, unsere Verpackungen auf das absolute Minimum zu reduzieren. Wir arbeiten an nachfüllbaren Lösungen, damit unsere Verpackungen mehrmals verwendet werden können, und wir wählen recycelte Materialien, wo immer wir können, und stellen sicher, dass alle unsere Produkte leicht recycelbar sind.

Für die Verpackung unserer Produkte verwenden wir eine Kombination aus Glas, Aluminium, recyceltem oder Mono Material-Kunststoff für eine optimale Recyclingfähigkeit. Wenn das Produkt in einer Faltschachtel geliefert wird, besteht diese immer aus 100 % recyceltem und recycelbarem Papier. Der Großteil der Etiketten auf unseren Nagelfarben werden aus dem pflanzlichen Material Zuckerrohr-Ethanol hergestellt, das biologisch produziert wird. Unser gesamtes Versandmaterial besteht aus 100% recyclebarem und/oder FSC-zertifiziertem Karton.

Da einige Komponenten noch nicht so weit ausgereift sind, dass recycelte Materialien die für Schönheitsprodukte erforderliche Qualität gewährleisten können, entwickeln wir innovative Lösungen und testen Alternativen, damit wir in Zukunft noch mehr recycelte Materialien verwenden können. Wir sind aktuell vielleicht erst bei 80%, aber wir sind zu 100% engagiert. Jeder Schritt zählt.

Der gitti Conscious Circle

recycle...
Wir wählen recycelte Materialien, wo immer wir können, und stellen sicher, dass alle unsere Produkte leicht recycelbar sind.

reduce...
Wir setzen uns ständig dafür ein, unsere Verpackungen auf das absolute Minimum zu reduzieren.

reuse...
Wir arbeiten an nachfüllbaren Lösungen, damit unsere Verpackungen mehrmals verwendet werden können.

WIWIN Impact Scoring

Bei WIWIN ist Nachhaltigkeit keine grüne Fassade, sondern die Vision und der Kern des Geschäftsmodells. Das WIWIN Impact Scoring stellt diese Haltung unter Beweis: Mit der Nachhaltigkeitsbewertung schafft WIWIN einen standardisierten Ansatz, um die Nachhaltigkeit der Projekte auf der Plattform zu bewerten und transparent zu dokumentieren – und diese Transparenz so an die Anleger/innen weiterzugeben.

Unsere Produkte

gitti ist eine Multi-Kategorie Conscious Beauty Brand. Das Produktportfolio umfasst Nagelfarben, Nagel-und Handpflege sowie Make-up und Hautpflege.

Wir glauben, dass Conscious Beauty die Zukunft von Beauty ist. Deshalb nehmen wir die Dinge ernst, wenn es um Inhaltsstoffe, Formeln und Nachhaltigkeitsmaßnahmen geht.

Besser ist immer die richtige Wahl.

Wir sind ständig auf der Suche nach besseren und sichereren Innovationen, die möglichst keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt haben, ohne dabei Kompromisse bei der Performance einzugehen. Deshalb sorgt unser internes Forschungs- und Entwicklungsteam dafür, dass wir mit unseren natürlichen, aber gleichzeitig leistungsstarken Produkten stets einen Schritt voraus sind.

Wir stellen sicher, dass unsere Labore Formulierungen mit einer maximalen Konzentration an Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs entwickeln und gleichzeitig die bestmögliche Performance liefern. Die Performance lassen wir zumeist klinisch testen und bestätigen.

Aus Respekt vor dem Planeten und all seinen Lebewesen sind unsere Produkte stets vegan. Das heißt, dass keine Tiere oder tierische Produkte als Bestandteile für unsere Produkte verwendet werden. Unser komplettes Sortiment ist deshalb auch seit 2021 PETA-zertifiziert.

PETA, kurz für People for the Ethical Treatment of Animal, ist mit mehr als fünf Millionen Unterstützer/innen weltweit die größte Organisation für Tierrechte. Das Logo gibt ein klares Signal, dass Produkte tierversuchsfrei und ohne vegane Bestandteile hergestellt werden.

Damit stehen unsere Produkte für den Einklang innovativer Formeln mit möglichst natürlichen Inhaltsstoffen und gleichzeitig starker Performance. Dass wir damit überzeugen können, zeigen unsere Auszeichnungen, die von Fachjurys und Konsument/innen vergeben werden, wie der Prix de Beaute Cosmopolitan oder der Marie Claire Gamechangers Award.

Wir erfüllen Standards nicht, wir setzen sie.

Die Standards für unsere Formeln sind streng. Wir glauben an die Qualität, Leistung und Sicherheit unserer Produkte, und das bedeutet, dass wir nur sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe verwenden. Unsere Labore halten sich an eine strenge "No"-Liste mit Inhaltsstoffen, die als kontrovers oder bedenklich für die Umwelt gelten. Damit gehen wir bewusst einen Schritt weiter als die EU-Kosmetikverordnung, die die Verwendung von rund 1.700 Inhaltsstoffen verbietet oder einschränkt, und verzichten auf noch mehr.

Unsere Nagelfarben sind zudem 23-free, d. h. wir verzichten auf 23 Nagellack-Inhaltsstoffe, die in Bezug auf Sicherheit, Irritationen oder Umweltfreundlichkeit auf dem Prüfstand stehen oder als kritisch gelten. Darüber hinaus verwenden wir keine tierischen Inhaltsstoffe und keine Lösungsmittel auf petrochemischer Basis.

Ausgezeichnet von:

PETA, kurz für People for the Ethical Treatment of Animals, ist mit mehr als fünf Millionen Unterstützer:innen weltweit die größte Organisation für Tierrechte. Das Logo gibt ein klares Signal, dass Produkte tierversuchsfrei und ohne tierische Bestandteile hergestellt werden.

Dieser Award wird von einer Fachjury und den Leser/innen vergeben. Ausgezeichnet werden die innovativsten und herausragendsten Produktneuheiten der internationalen Kosmetikwelt. Unsere Metallic Kollektion gewinnt in der Kategorie “Green Beauty”.

Dieser Preis in den USA zeichnet in fünf Kategorien besonders innovative Produkte aus und wird von Expert/innen vergeben. Wir haben mit unserem 100% natürlichen, effektiven Nagellackentferner in der Kategorie “Nägel” gewonnen.

Marktentwicklungen

Bis heute hat gitti über 2,5 Millionen Produkte in 38 Ländern verkauft. Vom Unternehmenssitz in Berlin aus hat gitti sich in den deutschsprachigen Märkten eine starke Fangemeinde geschaffen und zählt den geografischen Raum DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) zur stärksten Verkaufsregion. Die weitere Expansion in Europa und Großbritannien hat für das Unternehmen im 5-Jahres-Planungszeitraum hohe Priorität. Im Juli 2023 wurden die USA als neues Vertriebsgebiet für gitti etabliert. Mit einem Beauty & Personal Care Markt, der ~4, 9-mal größer ist als Deutschland, und einem starken und wachsenden Kaufinteresse an natürlicher und nachhaltiger Kosmetik, stellen die USA ein äußerst attraktives Absatzgebiet dar. Das Unternehmen erwartet, dass die USA bis zum Jahr 2028 mehr als 40 % des gesamten weltweiten Nettoumsatzes von gitti ausmachen könnten.

DER BEAUTY-MARKT BOOMT UND DIE NACHFRAGE WÄCHST.
Der Markt Beauty & Personal Care ist auf unaufhaltsamen Wachstumskurs. Für 2024 wird ein weltweiter Umsatz von etwa 590,70 Mrd. € prognostiziert. 2028 soll das Marktvolumen voraussichtlich 675,30 Mrd. € erreichen, was einem jährlichen Umsatzwachstum von 3,40% (CAGR 2024-2028) entspricht. Auch mit Blick auf gittis deutschen Heimatmarkt ist die Nachfrage nach Beauty deutlich. Tatsächlich verbrauchten deutsche Konsument/innen 2022 die größte Menge an Kosmetika innerhalb des europäischen Kosmetikmarktes.

DER BEAUTY-MARKT IST BESTÄNDIG UND KRISENFEST.
Der globale Markt hat sich zudem in der Vergangenheit in weltweiten Wirtschaftskrisen und in einem turbulenten makroökonomischen Umfeld als beständig erwiesen. Seit dem Höhepunkt der COVID-19 Pandemie konnte sich der Markt zuverlässig erholen, insgesamt blieb die Nachfrage nach Schönheitsprodukten sogar stark, da Verbraucher/innen sich auch während der Pandemie ihrer Selfcare-Routinen zuwendeten. Ein weiterer Faktor, der den Markt beständig macht, ist der sogenannte Lipstick-Effekt, der besagt, dass Verbraucher/innen in schwierigen Zeiten immer noch Geld für kleine Luxusgüter ausgeben. Sie haben nicht ausreichend Mittel, um große Anschaffungen zu machen, aber viele gönnen sich immer noch kleine Luxusartikel, wie hochwertige Lippenstifte oder andere Beauty-Produkte. So steigen in Krisenzeiten die Verkäufe für Kosmetik häufig oder bleiben stabil, während insgesamt weniger konsumiert wird.

DAS KONSUMVERHALTEN VERÄNDERT SICH, DIE NACHFRAGE STEIGT.
Steigende Nachfrage nach natürlichen und nachhaltigen Beauty-Produkten.
Innerhalb des Marktes gibt es eine Hinwendung zu Beautyprodukten, die Wert auf natürliche Inhaltsstoffe legen. So wird natürliche Kosmetik weltweit immer beliebter und lässt das Marktvolumen laut Prognosen bis 2028 jährlich durchschnittlich um 6,82% (CAGR 2024-2028) wachsen. Deutschland ist dabei führend in der Entwicklung und Herstellung von natürlichen und nachhaltigen Produkten.

Konsument/innen treffen bewusste und informierte Kaufentscheidungen.
Hinter dieser Entwicklung steckt ein seit der Pandemie gesteigertes Bedürfnis nach Natürlichkeit. Konsument/innen kaufen bewusster, und achten dabei verstärkt auf den Inhalt ihrer Produkte. Informationen zu Inhaltsstoffen, Unternehmen und Produkten sind dabei online so leicht zugänglich wie nie zuvor. Der hashtag #CleanBeauty hat über 1.9 Milliarden Views auf TikTok und 6.1 Milliarden Tags auf Instagram.

“Premiumisierung” als Markttrend.
Neben einem Trend hin zu Natürlichkeit, findet auch eine “Premiumisierung” statt. In den Premiumsegmenten wird zwischen 2022 und 2027 ein jährliches Wachstum von 8 Prozent prognostiziert, da Verbraucher/innen mehr Geld in die Hand nehmen und ihre Ausgaben erhöhen, vor allem für Make-up.

E-Commerce als wichtiger Hebel im Vertrieb.
Spannend ist auch, dass sich das Kaufverhalten technologisch verändert hat. Spätestens seit der Pandemie gewinnt E-Commerce auch im Beautybereich mehr und mehr Bedeutung. Der Anteil von E-Commerce im Beauty-Bereich hat sich zwischen 2015 und 2022 fast vervierfacht und liegt jetzt bei über 20 Prozent. (7)

UNSER POTENZIAL.
Mit unserem Portfolio von Premium Nagelprodukten und -pflege hin zu Make-up, transparenten und strengen Richtlinien für Inhaltsstoffe, Nachhaltigkeitsmaßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, einem internationalen Omnichannel-Vertrieb und einer starken und beliebten Marke sind wir in einer optimalen und einzigartigen Position, um von all diesen Marktentwicklungen zu profitieren.

Meilensteine

2019
Gründung von gitti und erster Produktlaunch: Die innovative, wasserbasierte Nagelfarbe kommt auf den Markt und ist innerhalb von zwei Stunden direkt ausverkauft.
2020
Auftritt bei Höhle der Löwen und Start in eine neue Ära: gitti überzeugt dank Jenni Baum-Mikus Auftritt bei der Höhle der Löwen Investoren und Investorinnen von ihrer Vision und gewinnt mehr und mehr Bekanntheit. Mit dem Launch von pflanzenbasierten Nagelfarben und Nagelpflege kommen weitere Innovationen auf den Markt.
2021
Wachsendes Produktportfolio: Make-up und Pflege werden gelauncht.
2022
Starke Etablierung im Einzelhandel: gitti startet Zusammenarbeit mit den Premium-Retailern Douglas, Niche Beauty und Breuninger.
2023
Internationaler Launch in den USA: gitti stärkt die Präsenz über die DACH-Region hinaus.
2024+
Entwicklung zur globalen Beauty Brand: gitti ist auf Wachstumskurs mit ständigem Fokus auf Internationalisierung, Omnichannel-Expansion und bahnbrechenden Produktinnovationen.

Das hat gitti erreicht:

  • Mehr als 2,5 Millionen verkaufte Produkte seit Gründung
  • gitti Kund/innen in mehr als 38 Ländern
  • Mehr als 100.000 Follower/innen auf Instagram
  • Mehr als 100.000 Newsletter-Abonnent/innen
  • 1.200 globale Brand Ambassadors

Unser Team

gitti MANAGEMENT
gitti wird von Frauen geführt. Das Management Team besteht aus zwei Co-CEOs und einer CMO.

Jennifer Baum-Minkus
Gründerin, Co-CEO

Jennifer hat gitti auf Basis ihrer Vision gegründet und verantwortet die Bereiche Produkt, Brand, Creative, PR und HR. Sie war vor gitti als Head of Talent & Performance Management bei Coca-Cola tätig und wurde mit gitti bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. als Teil der “40 under 40” des Capital Magazin und als “Top 50 Emerging Beauty Leader” des UK Parlaments. Für sie ist ein bewusster Lebensstil wichtig, auch bei gitti liegt ihr das Thema “Consciousness” besonders am Herzen. Sie hat zudem eine 1-jährige Tochter und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Karriere ein.

Als ich erkannt habe, dass der Beauty-Markt dringend nachhaltiger Verbesserungen bedarf, war das für mich eine Chance, innovativ zu sein und es besser zu machen. Deshalb habe ich gitti gegründet. Ich möchte etwas Positives bewirken - jeden Tag.

Pamela Wade-Lehman
Co-CEO

Als erfahrene Strategin und Expertin für den Aufbaunachhaltiger Unternehmensprozesse verantwortet Pamela die Bereiche Strategy, Commercial, Operations, E-Commerce und Geschäftsentwicklung. Die Harvard-Absolventin war vor gitti in der Beratung bei McKinsey & Company, und als Director of Beauty bei Zalando tätig und bringt damit auch langjährige Erfahrung im Beauty-Bereich mit. Bei gitti steht sie zudem für die Themen Female Leadership und ressourcenschonendes Handeln ein.

Ich bin der festen Überzeugung, dass ein bewusster Umgang mit Ressourcen - von der Art und Weise, wie wir handeln und miteinander interagieren, bis hin zum Umgang mit Finanzen, Zeit und der Umwelt - einen großen Einfluss auf das Unternehmen hat.”

Tracy Gehrmann
CMO

Als erfahrene Marketingexpertin verfügt Tracy über viel Know-How in der Skalierung von Marken und ihrer Internationalisierung. Bei gitti leitet Tracy die Bereiche Brand und Performance Marketing. Vor gitti hat sie Stationen als CMO bei Aarke und als Head of Marketing Strategy bei Daniel Wellington gemacht. Bei gitti setzt sie sich für das Neudenken von Beauty-Standards im Marketing ein.

Ich sehe große Chancen für uns, weil wir bedeutend dynamischer agieren können als große Konzerne. Wir haben das Potenzial, überholte Standards zu hinterfragen, Produkte neu zu denken und in enge Kommunikation mit der Community zu treten.

Finanzplanung und Mittelverwendung

WIRTSCHAFTLICHE PROGNOSE FÜR 2024
Für das Geschäftsjahr 2024 planen wir mit einer Nettoumsatzprognose von rund 13 Millionen Euro. Das Wachstum wird durch die Einführung bedeutender neuer Produktinnovationen, die anhaltend schnelle Expansion des Einzelhandels und die weitere Entwicklung des US-Marktes vorangetrieben.

Unsere neuer veganer und pflanzenbasierter Gel-Nagellack wird in der zweiten Jahreshälfte voraussichtlich ein deutliches D2C Wachstum bewirken und gleichzeitig erwarten wir, durch Einführung dieser neuen Produktkategorie und den hohen Innovationsgrad des Produktes die Akquisitionskosten für Kund/innen zu senken und unsere Relevanz in neuen Zielgruppen zu stärken.

Die Einführung unseres neuen Make-up-Portfolios, das Verbesserungen bestehender Formeln mit völlig neuen Inhaltsstoffinnovationen kombiniert, wird einen bedeutenden Beitrag zur Gesamtumsatzentwicklung leisten, indem es zu kategorieübergreifenden Käufen führt.

Die signifikante Expansion mit führenden Einzelhandelsketten wie Douglas in Verbindung mit dem Zuwachs an neuen Partnerunternehmen und Vertriebskanälen ermöglicht eine rasche Skalierung unseres Einzelhandelsgeschäfts und fördert eine positive Rentabilitätsentwicklung.

Durch eine Kombination aus Umsatzwachstum in der angegebenen Größenordnung, einer Verbesserung der CM3-Margen und einer strengen Kontrolle der Betriebskosten prognostizieren wir die Erreichung des Break-Even auf EBITDA-Basis für das Jahr 2024.

5-JAHRES-PROGNOSE

Zu den drei grundlegenden Wachstumsfaktoren für den 5-Jahres-Prognosezeitraum gehören:

  • Rascher Ausbau des Einzelhandels: Wir streben an, unseren Kanalmix bis 2028 auf ein Verhältnis von etwa 55% D2C zu 45% Einzelhandel zu entwickeln.
  • Veränderter Kategorie-Mix: Bis 2028 wird sich der Umsatzanteil der Make-up-Kategorie im Vergleich zum prognostizierten Anteil im Jahr 2024 voraussichtlich etwa verdreifachen.
  • Internationale Expansion: Wir gehen davon aus, dass bis zum Ende des Prognosezeitraums rund 50 % unseres Umsatzes in der DACH-Region erwirtschaftet werden, während der Rest aus Europa und neuen Märkten stammt. Die Expansion in den USA wird voraussichtlich einen wesentlichen Anteil an dieser positiven Entwicklung haben.

Unser langfristiger Wachstumsplan ist ambitioniert. Wir setzen auf eine anhaltend positive Verbraucher/innenstimmung und ein weiterhin starkes Wachstum des Natural Beauty Marktes. Mit unserer beliebten Marke, unserem engagierten Team und unserer klaren Strategie sind wir bereit, gitti auf diese erfolgreiche Wachstumsreise zu schicken.

MITTELVERWENDUNG

Omnichannel-Erweiterung: Diversifikation des Vertriebskanalmixes und Gewinnung neuer Kund/innen über den Einzelhandel.

Die Investition wird vor allem das Wachstum des Offline-Retail-Kanals unterstützen und es uns ermöglichen, die Anzahl der Retail-Partner und Partnerinnen von gitti zu steigern, während wir gleichzeitig in unsere Markenpräsentation in den Filialen investieren.
Indem wir die Anzahl der Verkaufspunkte, an denen gitti angeboten wird, wesentlich erhöhen, können wir das exponentielle Wachstum sichern, von dem wir wissen, dass es möglich ist, wenn unsere Produkte in die Nähe unserer Kunden und Kundinnen gebracht werden.

Ausbau der Produktpalette: Vorreiterrolle des Nagelbereichs; Expansion im Bereich der natürlichen dekorativen Kosmetik.

Die Investitionen werden für die Forschung und Entwicklung zukünftiger Produkt- und Inhaltsstoffinnovationen verwendet und ermöglichen es uns, unsere neuesten Produkte auf den Markt zu bringen. Das weltweit erste pflanzenbasierte, vegane Gel-Maniküresystem wird ein Marktsegment angreifen, das für die Verwendung von umstrittenen Inhaltsstoffen wie HEMA, HPMA und Aceton bekannt ist. Unsere titandioxidfreien Lippenprodukte werden neue Maßstäbe für die Formulierung cleaner Make-up Produkte setzen.

Internationalisierung: Die Stärke der Marke nutzen, um das Wachstum in neuen Märkten zu sichern.

Der Gewinn von fünf renommierten Awards für Beauty-Produkte in weniger als neun Monaten auf dem US-Markt deutet auf das enorme Potenzial der Marke gitti in den USA hin. Wir werden in die Skalierung des Marktes über den D2C-Kanal investieren, einen ambitionierten Expansionsplan für den Einzelhandel verfolgen und ein erfolgreiches Team aufbauen, um unsere internationale Vision zu verwirklichen. Gleichzeitig werden wir unsere europäische Präsenz außerhalb der DACH-Region stärken.

Das Chancen-Profil von gitti

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Beauty-Branche zu revolutionieren. Deine Investition ermöglicht es uns, auch weiterhin vegane und leistungsstarke Produktinnovationen mit einer maximalen Konzentration an natürlichen Inhaltsstoffen zu entwickeln, die dank unseres Mottos “reduce-reuse-recycle” einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck hinterlassen und dank unserer eigenen “No” Liste für Inhaltsstoffe unseren hohen Produktstandards entsprechen.

Allein der Markt für Natural Cosmetics & Personal Care hat einen Wert von über 35 Milliarden Euro und wächst schneller als das konventionelle Beauty-Segment. Darüber hinaus gilt Beauty als eine krisensichere Kategorie mit dem gut dokumentierten “Lippenstift-Effekt”, der besagt, dass die Ausgaben für kleine Luxusgüter wie Premium-Lippenstifte in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs steigen.

Mit der Crowdinvesting-Kampagne kannst du die Markteinführung von wegweisenden Beauty-Produktinnovationen ermöglichen, unsere globale Expansion unterstützen oder dabei helfen, gitti in ein Geschäft in deiner Nähe zu bringen. So hast du die Möglichkeit, dich am Wachstum von gitti zu beteiligen.

Wir wollen, dass unsere Community von ihrer Beteiligung an der Crowdinvesting- Kampagne von gitti profitiert. Unser Kapitalmarktprodukt bietet ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis, das eine hohe und kontinuierliche Festverzinsung, Bonuszinsanreize bei Erreichen wichtiger Wachstumsmeilensteine und die Chance auf eine mögliche Beteiligung am Exit des Unternehmens kombiniert.

Ab einer Investitionssumme von 500 Euro erhalten Anlegende ein Duo-Set aus pflanzenbasierter Nagelfarbe oder Top & Base Coat nach Wahl. Wer 2.500 Euro investiert, bekommt eine Community Box mit einer Auswahl unserer Bestseller-Produkte im Wert von mehr als 200 Euro. Bei der maximal investierbaren Investitionssumme von 25.000 Euro erhalten die Investierenden die einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit unserem Berliner Creative Studio eine exklusive gitti Nagelfarbe zu gestalten, die dann auf gitticonciousbeauty.com gelauncht wird.

Das Risiko-Profil von gitti

Bei der vorliegenden Kapitalanlage handelt es sich um tokenbasierte Schuldverschreibungen der gitti GmbH. Die tokenbasierten Schuldverschreibungen sind langfristige, schuldrechtliche Verträge, die mit wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Risiken verbunden sind. Der:die Anleger:in sollte daher die nachfolgende Risikobelehrung vor dem Hintergrund der Angaben in der Anleger:innenbroschüre aufmerksam lesen und ihrer Entscheidung entsprechend berücksichtigen. Insbesondere sollte die Kapitalanlage des:der Anleger:in den wirtschaftlichen Verhältnissen entsprechen und seine:ihre Investition in die Kapitalanlage sollte nur einen geringen Teil seines:ihres Gesamtvermögens ausmachen.

Nachfolgend können nicht sämtliche mit der Kapitalanlage verbundenen Risiken ausgeführt werden. Auch die nachstehend genannten Risiken können hier nicht abschließend erläutert werden. Die Reihenfolge der aufgeführten Risiken lässt keine Rückschlüsse auf mögliche Eintrittswahrscheinlichkeiten oder das Ausmaß einer potenziellen Beeinträchtigung zu. Die einzelnen Risikofaktoren können darüber hinaus themenübergreifende Relevanz haben und/oder sich auf den Eintritt oder die Relevanz anderer Risiken auswirken. Auch Umstände und/oder Ereignisse aus der persönlichen Lebenssituation des:der Anleger:in, von denen die Emittentin keine Kenntnis hat, können dazu führen, dass einzelne oder mehrere Risiken ein höheres Gefährdungspotential entwickeln als im Folgenden dargestellt.

Es besteht das Risiko des Totalverlusts des Anlagebetrags und der Zinsansprüche (inklusive variabler Bonuskomponente). Der Eintritt einzelner oder das kumulative Zusammenwirken verschiedener Risiken kann erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die erwarteten Ergebnisse der Emittentin haben, die bis zu deren Insolvenz führen könnten.

Individuell können der/dem Anleger/in zusätzliche Vermögensnachteile entstehen, etwa wenn der/die Anleger/in den Erwerb der Kapitalanlage durch ein Darlehen fremdfinanziert, wenn er/sie trotz des bestehenden Verlustrisikos Zins- und Rückzahlungen aus der Kapitalanlage fest zur Deckung anderer Verpflichtungen einplant. Solche zusätzlichen Vermögensnachteile können im schlechtesten Fall bis hin zur Privatinsolvenz des Anlegers führen. Daher sollte der Anleger alle Risiken unter Berücksichtigung seiner persönlichen Verhältnisse prüfen und gegebenenfalls individuellen fachlichen Rat einholen. Von einer Fremdfinanzierung der Kapitalanlage (z.B. durch einen Bankkredit) wird ausdrücklich abgeraten.

Die Kapitalanlage ist nur als Beimischung in ein Anlageportfolio und nur für Anleger/innen geeignet, die einen entstehenden Verlust bis zum Totalverlust ihres Anlagebetrages hinnehmen könnten. Diese Kapitalanlage eignet sich nicht für Anleger/innen mit kurzfristigem Liquiditätsbedarf und ist nicht zur Altersvorsorge geeignet.

Bei dem tokenbasierten Wertpapier handelt es sich um nachrangige tokenbasierte Schuldverschreibungen. Die Nachrangforderungen der Anlegenden treten im Falle der Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Emittentin im Rang hinter die Forderungen im Sinne von § 39 Absatz 1 Nr. 1 bis 5 der Insolvenzordnung zurück. Das heißt, der:die Anleger:in wird mit ihren Forderungen erst nach vollständiger und endgültiger Befriedigung dieser Forderungen berücksichtigt. Die Höhe der tatsächlichen Zahlungen an den:die Anleger:in ist damit abhängig von der Höhe der Insolvenzmasse. Reicht die Insolvenzmasse nicht aus, um auf nachrangige Forderungen im Insolvenzverfahren Zahlungen zu leisten, hätte dies für die Anlegenden den Totalverlust des Anlagebetrags zur Folge. Der:die Anleger:in tragen daher ein unternehmerisches Risiko, das höher ist als das Risiko eines regulären Fremdkapitalgebers. Der:die Anleger:in werden dabei nicht selbst Gesellschafter:innen der Emittentin und erwerben keine Gesellschafterrechte. Es handelt sich nicht um eine sogenannte mündelsichere Beteiligung, sondern um eine unternehmerische Finanzierung mit eigenkapitalähnlicher Haftungsfunktion.

Da die beschriebene Kapitalanlage unbesichert ist, könnte der der/die Anleger/in im Insolvenzfall der Emittentin weder seine Forderung auf Rückzahlung des eingesetzten Kapitals noch seine Zinszahlungsansprüche aus Sicherheiten befriedigen. Im Insolvenzfall könnte dies dazu führen, dass die Ansprüche der einzelnen Anleger/innen nicht oder nur zu einem geringeren Teil durchgesetzt werden können. Dies könnte dazu führen, dass Zins- oder Tilgungszahlungen nicht oder nicht rechtzeitig geleistet werden können oder dass es zum teilweisen oder vollständigen Verlust des investierten Kapitals kommt.

Die tokenbasierten Schuldverschreibungen sind mit einer festen Vertragslaufzeit versehen. Eine vorzeitige ordentliche Kündigung durch den:die Anleger:in  ist nicht möglich. Die Anlegenden sind verpflichtet, die tokenbasierten Schuldverschreibungen bis zum 31.05.2025 weder direkt oder indirekt zur Veräußerung anzubieten, noch zu veräußern, noch eine Veräußerung anzukündigen oder sonstige Maßnahmen zu ergreifen, die einer Veräußerung wirtschaftlich entsprechen. Aufgrund dessen kann den/die Anleger/in seine tokenbasierte Schuldverschreibungen nicht vor Ablauf des 31.05.2025 veräußern, so dass er:sie über seine:ihre Einlage bis zu diesem Zeitpunkt nicht frei verfügen kann. Anlegende können die erworbenen tokenbasierten Schuldverschreibungen vor dem Ablauf der Laufzeit möglicherweise nicht veräußern, weil derzeit kein mit einer Börse vergleichbarer Markt für den Handel von tokenbasierten Schuldverschreibungen existiert. Ob sich ein solcher Markt entwickelt, ist ungewiss. Ein Handel der tokenbasierten Schuldverschreibungen an einem kleinen Markt für tokenbasierte Schuldverschreibungen kann sich als illiquide oder unmöglich herausstellen.

Für alle Zahlungsansprüche der Anlegenden aus der tokenbasierten Schuldverschreibung (Zinsen und Rückzahlung) gilt eine vorinsolvenzrechtliche Durchsetzungssperre. Daher sind Zahlungen auf die Zahlungsansprüche solange und soweit ausgeschlossen, soweit die Zahlungen

  • zu einer Zahlungsunfähigkeit der Emittentin im Sinne des § 17 InsO oder einer Überschuldung der Emittentin im Sinne des § 19 InsO führen oder
  • bei der Emittentin eine Zahlungsunfähigkeit im Sinne von § 17 InsO oder eine Überschuldung im Sinne von § 19 InsO bereits besteht.

Die vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre kann zu einer dauerhaften Nichterfüllung der Ansprüche Anlegenden aus der tokenbasierten Schuldverschreibung führen. Daher ist das Bestehen eines Anspruchs der Anlegenden auf Zahlungen von der wirtschaftlichen Situation der Emittentin und insbesondere auch von deren Liquiditätslage abhängig.
Die vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre bewirkt eine Wesensänderung der Geldhingabe vom bankgeschäftstypischen Darlehen mit unbedingter Rückzahlungsverpflichtung hin zur unternehmerischen Beteiligung mit einer eigenkapitalähnlichen Haftungsfunktion.
Das investierte Kapital der Anlegenden wird zu wirtschaftlichem Eigenkapital bei der Emittentin und dient den nicht im Rang zurückgetretenen Gläubigern als Haftungsgegenstand. Es besteht das Risiko, dass das Vermögen der Emittentin zu Gunsten dieser Gläubiger aufgezehrt wird.
Dem:der Anleger:in wird ein Risiko auferlegt, das an sich nur Gesellschafter trifft, ohne dass ihm zugleich die korrespondierenden Informations- und Mitwirkungsrechte eingeräumt werden. Nach § 49 Abs. 3 GmbHG hat die Geschäftsführung die Gesellschafterversammlung einzuberufen, wenn es zu einem Verlust des hälftigen Stammkapitals gekommen ist. Im Rahmen dieser Gesellschafterversammlung können die Gesellschafter entscheiden, ob sie die Geschäftstätigkeit gleichwohl fortsetzen und damit riskieren wollen, auch noch die zweite Hälfte des eingebrachten Kapitals aufzubrauchen. Der:die Anleger:in hat mit der tokenbasierten Schuldverschreibung keine derartigen Informations- und Entscheidungsbefugnisse. Für Anlegende besteht insoweit das Risiko, dass im Falle eines entsprechenden Verlustes die Gesellschafter entgegen den Interessen der Anlegenden die Fortsetzung der Geschäftstätigkeit beschließen und eine Einstellung nicht erfolgt. Hierdurch besteht das Risiko des vollständigen Verlustes des eingesetzten Kapitals. Für die Anlegenden bedeutet dies, dass das von ihm übernommene Risiko in gewisser Hinsicht sogar über das unternehmerische Risiko eines Gesellschafters hinausgehen kann.

Die vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre gilt bereits für die Zeit vor Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Der/die Anleger/in kann demzufolge bereits dann keine Erfüllung seiner/ihrer Ansprüche aus der tokenbasierten Schuldverschreibung verlangen, wenn die Emittentin im Zeitpunkt des Leistungsverlangens der Anlegenden überschuldet oder zahlungsunfähig ist oder die Erfüllung der Zahlungsansprüche der Anleger zu einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit führen würde. Die vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre kann zu einer dauerhaften, zeitlich nicht begrenzten Nichterfüllung der Ansprüche der Anlegenden führen. Der/die Anleger/in  übernimmt mit der tokenbasierten Schuldverschreibung ein Risiko, welches über das allgemeine Insolvenzausfallrisiko hinausgeht.

Für den/die Anleger/in  besteht das Risiko, dass er/sie im Falle des Vorliegens einer vorinsolvenzlichen Durchsetzungssperre keine Zahlungen zum eigentlichen Zahlungstermin mangels Vorliegens eines Anspruchs von der Emittentin verlangen kann. Wird die vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre nicht beseitigt, hat dies den Totalverlust des Anlagebetrags für den/die Anleger/in zur Folge.

Die tokenbasierten Schuldverschreibungen begründen keine Teilnahme- und Stimmrechte an bzw. in den Gesellschafterversammlungen der Emittentin. Anleger können keinen Einfluss auf Entscheidungen der Gesellschafterversammlung oder der Geschäftsführer der Emittentin ausüben. Insbesondere sind die Anleger nicht in der Lage, über die Verwendung des Emissionserlöses mitzubestimmen. Für den Anleger besteht also das Risiko, dass ein oder mehrere Geschäftsführer Maßnahmen ergreift/ergreifen, die Zahlungen aus den Schuldverschreibungen gefährden, ohne dass der Anleger hierauf Einfluss nehmen kann.

Die Tilgung des Kapitals der Anleger:innen erfolgt fünf Bankarbeitstage nach dem Laufzeitende. Sollte die Emittentin bis dahin das Kapital, das für die endfällige Tilgung erforderlich ist, nicht aus der laufenden Geschäftstätigkeit erwirtschaften und/oder sollte sie keine dann erforderliche Anschlussfinanzierung erhalten, besteht das Risiko, dass die endfällige Tilgung nicht oder nicht zum geplanten Zeitpunkt erfolgen kann.

Bei Inanspruchnahme des gesetzlichen Widerrufsrechts durch Anleger:innen besteht aufgrund der dann entstehenden Verpflichtung der Emittentin zur Rückzahlung bereits eingezahlter Anlagebeträge das Risiko, dass es zu entsprechenden Liquiditätsabflüssen bei der Emittentin kommt. In diesem Fall könnten geplante Investitionen nicht oder nicht wie geplant vorgenommen werden. In einem solchen Fall könnten die wirtschaftlichen Ergebnisse der Emittentin von der Prognose abweichen.

Über die tokenbasierte Schuldverschreibung wird ein Token ausgestellt, der die tokenbasierte Schuldverschreibung repräsentiert. Die Token werden den jeweiligen Wallets den Anlegenden zugeteilt. Nach der Ausgabe und Einbuchung in die Wallets sind die Token nur über deren jeweiligen persönlichen Zugang (sog. Private Key) zu ihrer Wallet oder den Wallet Partner zugänglich. Sollte der private Key in die Hände Dritter gelangen, so kann dieser Dritte die Wallet eines Anlegers oder einer Anlegerin missbrauchen und unbefugt Vermögenstransaktionen vornehmen. Der Verlust des Private Key, auch wenn dieser schlichtweg „vergessen“ wurde, führt zu einem unwiederbringlichen Verlust der Token.

Die Blockchain-Technologie sowie alle damit in Verbindung stehenden technologischen Komponenten befinden sich nach wie vor in einem frühen technischen Entwicklungsstadium. Der Token entsteht, indem die Emittentin die Anzahl der gezeichneten Token auf der Blockchain generiert und dann auf die Wallet Adressen der Anleger überträgt, indem die Token den jeweiligen Adressen der Anleger/innen zugewiesen werden. Die Blockchain-Technologie kann Fehler enthalten, die derzeit nicht bekannt sind, aus denen sich zukünftig aber unabsehbare Folgen ergeben könnten. Die Blockchain-Technologie kann ferner technischen Schwierigkeiten ausgesetzt sein, die deren Funktionsfähigkeit beeinträchtigt. Ein teilweiser oder vollständiger Zusammenbruch der Blockchain kann die Emission der Schuldverschreibung und die Handelbarkeit der Token stören oder unmöglich machen. Im schlimmsten Fall kann dies zum unwiederbringlichen Verlust der Token und damit zum Verlust der Schuldverschreibungen führen.

Die Wallet des/der Anleger/in muss mit der gewählten Blockchain der Emittentin kompatibel sein. Werden „gitti Wachstumsfinanzierung“ auf eine nicht kompatible Wallet übertragen, hat der/die Anleger/in in der Regel keine Möglichkeit mehr, auf die „gitti Wachstumsfinanzierung“ zuzugreifen und über diese zu verfügen. Für den Anleger bedeutet dies einen Totalverlust seiner Investition, da er mangels Verfügungsgewalt über den „gitti Wachstumsfinanzierung“ auch keine Rechte mehr aus den „gitti Wachstumsfinanzierung“ geltend machen könnte. Die Entscheidung über die richtige (kompatible) Wallet liegt allein bei dem/der Anleger/in.

Die Blockchain-Technologie, das Blockchain-Netzwerk und/oder die Wallets der Anlegenden können Angriffen von unbefugten Dritten ausgesetzt sein, d.h. gehackt werden. Bei sogenannten “Distributed Denial of Service Attacken” können Angreifer z.B. ein Netzwerk oder eine Blockchain mit einer hohen Anzahl von Anfragen und/ oder Transaktionen überlasten und das Netzwerk beziehungsweise die entsprechende Blockchain (temporär) unbenutzbar machen. In der Vergangenheit hat es bereits zahlreiche Hackerangriffe auf diverse Blockchains gegeben. Aufgrund der grundsätzlichen Anonymität der Blockchain-Technologie ist eine Verfolgung von Tätern nahezu unmöglich. Derartige Angriffe können unter Umständen zum Verlust der Gitti Wachstumsfinanzierung und damit zu einem Totalverlust für den/die Anleger/in führen.

Risiken auf Ebene der Emittentin

Geschäftsrisiko der Emittentin

Es handelt sich um eine unternehmerische Finanzierung. Der:die Anleger:in trägt das Risiko einer nachteiligen Geschäftsentwicklung der Emittentin. Es besteht das Risiko, dass der Emittentin in Zukunft nicht die erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen, um die Zinsforderungen und die Rückzahlung der tokenbasierten Schuldverschreibungen zu erfüllen. Weder der wirtschaftliche Erfolg der zukünftigen Geschäftstätigkeit der Emittentin noch der Erfolg der von der Emittentin verfolgten unternehmerischen Strategie können mit Sicherheit vorhergesehen werden. Die Emittentin kann Höhe und Zeitpunkt von Zuflüssen weder zusichern noch garantieren.
Der wirtschaftliche Erfolg hängt von mehreren Einflussgrößen ab, insbesondere von:

  • Der erfolgreichen Geschäftstätigkeit im geplanten Kostenrahmen. Die Expansion des Vertriebes könnte deutlich teurer werden und länger dauern als geplant. Die Marketingmaßnahmen der Emittentin könnten nicht den erwarteten Erfolg haben.
  • Veränderungen im Konsumverhalten, insbesondere des Interesses in natürliche und nachhaltige Kosmetik im Verhältnis zu konventionellen Beauty-Produkten.
  • Zahlungs- und Leistungsfähigkeit von Kunden und Kundinnen und Vertragspartnern der Emittentin
  • Veränderung der Konjunkturlage: Verschiedene weitere Faktoren wie insbesondere Veränderung der Konjunkturlage verbunden mit veränderter Kaufkraft der Kunden und Kundinnen der Emittentin, Veränderung der Wettbewerbsbedingungen, Planungsfehler, Umweltrisiken, die Abhängigkeit von Schlüsselpersonen sowie Veränderungen der rechtlichen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen können nachteilige Auswirkungen auf die Emittentin haben. Dies kann zur Folge haben, dass die Ansprüche aus der tokenbasierten Schuldverschreibung nicht oder nicht in der geplanten Höhe bedient werden können bis hin zum Totalverlust der Einlage.
  • Abhängigkeit von Partnerunternehmen und qualifiziertem Personal

Die Prognosen der erzielbaren Erträge und weiterer Aspekte könnten sich als unzutreffend erweisen. Bisherige Markt- oder Geschäftsentwicklungen sind keine Grundlage oder Indikator für zukünftige Entwicklungen.

Die Entwicklung des Marktes für gitti ist dynamisch und unvorhersehbaren Wettbewerbsveränderungen unterworfen. Die Entwicklung neuer Produktinnovationen durch den Wettbewerb und / oder Zuwachs von Wettbewerb innerhalb der Industrie können sich negativ auf vorhandene oder neue Produkte, auf welche sich der Geschäftserfolg von gitti stützt, auswirken.

Ein Mangel an Rohstoffen, insbesondere an solchen mit langen Beschaffungsfristen oder an solchen, die der Emittentin einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, kann zu einer Unterproduktion und infolgedessen zu Bestandslücken im Verhältnis zur tatsächlichen Nachfrage führen.

Die Emittentin ist bei der Herstellung von kosmetischen Produkten auf externe Produzenten und Produzentinnen angewiesen. Bei der Inanspruchnahme von externen Dienstleistern besteht ein Vertragserfüllungsrisiko. Werden die bestellten Produkte nicht oder nicht vertragsgemäß, d.h. nicht gemäß den Spezifikationen, nicht innerhalb der geforderten Fristen und nicht in den geforderten Produktionsmengen, geliefert, kann dies negative Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit der Emittentin haben. Die Lieferung von Produkten, die nicht den Spezifikationen der Emittentin gerecht werden, kann sich zudem negativ auf den Ruf der Emittentin auswirken.

Ungünstige technologische und regulatorische Risiken, die die großen Werbeplattformen wie Meta und Google betreffen, können die Effizienz des Performance-Marketing-Budgets der Emittentin und damit die Fähigkeit beeinträchtigen, die prognostizierten Umsätze im Direct-to-Consumer-Kanal zu erzielen.

Die Emittentin ist auf ein Netz von Einzelhändlern und Einzelhändlerinnen, Vertriebshändlern und Vertriebshändlerinnen sowie Handelsvertretern und Handelsvertreterinnen angewiesen, um die Expansion des Einzelhandels zu ermöglichen, die einen wesentlichen Teil des Umsatzwachstums im Prognosezeitraum ausmacht. Die Geschwindigkeit der Einführung des Einzelhandels und der Umfang der Expansion des Einzelhandels in Bezug auf die Anzahl der Verkaufspunkte in einem bestimmten Gebiet sind daher von den Entscheidungen und Aktivitäten dieser Dritten abhängig.

Die Emittentin kann zahlungsunfähig werden oder in Überschuldung geraten. Dies kann insbesondere der Fall sein, wenn die Emittentin geringere Einnahmen und/oder höhere Ausgaben als erwartet zu verzeichnen hat oder wenn die Emittentin eine etwaig erforderliche Anschlussfinanzierung nicht einwerben kann. Die Insolvenz der Emittentin kann zum Verlust der Einlage und der Zinsen führen, da die Emittentin keinem Einlagensicherungssystem angehört.

Durch einen möglichen Verlust von kompetenztragenden Personen besteht das Risiko, dass der Emittentin Fachwissen nicht mehr zur Verfügung steht und somit ein qualifiziertes Investitions- und Risikomanagement nicht mehr in vollem Umfang gewährleistet werden kann. Der Verlust solcher unternehmenstragenden Personen könnte einen nachteiligen Effekt auf die wirtschaftliche Entwicklung der Emittentin haben. Dadurch könnte sich die Höhe der Zins- und/oder Tilgungszahlungen an die Anleger reduzieren oder diese könnten ausfallen. Auch Managementfehler auf Ebene der Emittentin und/oder wesentlicher Vertragspartner:innen der Emittentin sind nicht auszuschließen. Es kann in technischer, rechtlicher oder wirtschaftlicher Hinsicht zu Fehleinschätzungen kommen. Ebenfalls kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Gesellschafterstruktur in Zukunft ändert und dritte Personen einen beherrschenden Einfluss auf die Emittentin gewinnen können.

Es besteht das Risiko, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen so geändert werden oder sich die Tätigkeit der Emittentin so verändert, dass die Emittentin ein Investmentvermögen im Sinne des Kapitalanlagengesetzbuchs darstellt, so dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Maßnahmen nach § 15 des Kapitalanlagegesetzbuches ergreifen und insbesondere die Rückabwicklung der Geschäfte anordnen kann. Dies kann zu geringeren Zinszahlungen an die Anleger bis hin zum Totalverlust des Anlagebetrags führen.

Die Darstellung der rechtlichen Folgen eines Investments in die beschriebene Kapitalanlage beruht auf dem Stand des zum Zeitpunkt des Basisinformationsblattes geltenden Rechts, den bisher angewendeten Gerichtsurteilen und der Praxis der Verwaltung. Änderungen in der Anwendung bestehender Rechtsnormen durch Behörden und Gerichte sowie künftige Änderungen von Rechtsnormen könnten für die Emittentin und die Anleger negative Folgen haben. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die zur Zeit des Basisinformationsblattes geltenden Gesetze und Verordnungen sowie die Rechtsprechungs- und Verwaltungspraxis in unveränderter Form bestehen bleiben. Vielmehr trägt das Rechtsänderungsrisiko der/die Anleger/in.

Risiken auf Ebene des Anlegers

Wenn der:die Anleger:in den Anlagebetrag fremdfinanziert, indem er etwa einen privaten Kredit bei einer Bank aufnimmt, kann es über den Verlust des investierten Kapitals hinaus zur Gefährdung des weiteren Vermögens des Anlegers und der Anlegerin kommen. Das maximale Risiko des Anlegers und der Anlegerin besteht in diesem Fall in einer Überschuldung, die im schlechtesten Fall bis zur Privatinsolvenz des Anlegers führen kann. Dies kann der Fall sein, wenn bei geringen oder keinen Rückflüssen aus der Kapitalanlage der Anleger finanziell nicht in der Lage ist, die Zins- und Tilgungsbelastung aus seiner Fremdfinanzierung zu bedienen. Die Emittentin rät daher von einer Fremdfinanzierung des Anlagebetrages ab.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die tokenbasierten Schuldverschreibungen von künftigen Steuer-, Gesellschafts- oder anderen Rechtsänderungen derart betroffen sind, dass auf die Zinszahlungen ein entsprechender Abschlag vorgenommen werden muss und somit die erwarteten Ergebnisse für den Anleger nicht (mehr) erzielt werden können. Ferner besteht das Risiko, dass der Erwerb, die Veräußerung oder die Rückzahlung der Kapitalanlage besteuert wird, was für den Anleger zusätzliche Kosten zur Folge hätte. Diese Kosten wären auch im Falle des Totalverlusts des Anlagebetrags durch den Anleger zu tragen. Die Übernahme dieser Kosten kann zu einer Privatinsolvenz des Anlegers führen.

Hinweis zu Risikostreuung und Vermeidung von Risikokonzentration

Die Investition in die tokenbasierte Schuldverschreibung sollte aufgrund der Risikostruktur nur als ein Baustein eines diversifizierten (risikogemischten) Anlageportfolios betrachtet werden. Grundsätzlich gilt: Je höher die Rendite oder der Ertrag, desto größer das Risiko eines Verlusts. Durch eine Aufteilung des investierten Kapitals auf mehrere Anlageklassen und Projekte kann eine bessere Risikostreuung erreicht und „Klumpenrisiken“ können vermieden werden.

WIWIN Impact Scoring

Bei WIWIN ist Nachhaltigkeit keine grüne Fassade, sondern stellt unsere Vision und den Kern unseres Geschäftsmodells dar. Das WIWIN Impact Scoring stellt diese Haltung unter Beweis: Mit unserer Nachhaltigkeitsbewertung schaffen wir einen standardisierten Ansatz, um die Nachhaltigkeit der Projekte auf unserer Plattform transparent zu dokumentieren – und diese Transparenz so an unsere Anleger/innen weiterzugeben.

gitti überzeugt bei der Produktentwicklung mit einem ganzheitlichen Ansatz. Das Unternehmen verzichtet auf jegliche Inhaltsstoffe, die als bedenklich für unsere Gesundheit oder die Umwelt gelten. Daher wird bei den Produkten auf den höchstmöglichen Einsatz von Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs gesetzt. Außerdem sind sie vegan und PETA-zertifiziert - aus Respekt vor allen Lebewesen und unserer Umwelt. 

Durch die Implementierung strenger Maßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette kann der ökologische Fußabdruck minimiert werden - von der Verwendung recycelter Materialien hin zu CO2-neutralem Geschäftsbetrieb.  

Du hast noch offene Fragen und willst mehr zum WIWIN Impact Scoring erfahren? Zum WIWIN Impact Scoring

An den Anfang scrollen