Überspringen zu Hauptinhalt

Nachhaltige Investmentplattform WIWIN: René Theis wird Head of Finance

Jens Secker
Autor/in:
Jens Secker
2 Minuten Lesezeit
WIWIN übernimmt enyway Kund/innen

Mainz, 11. April 2022 

  • Ehemaliger Leiter Gesamtbanksteuerung der PSD Bank West
  • WIWIN vermittelt zehn Millionen Euro im ersten Quartal

René Theis ist ab sofort Head of Finance der nachhaltigen Investmentplattform WIWIN (wiwin.de). Der ehemalige Leiter Gesamtbanksteuerung der PSD Bank West soll die Prozesse des Mainzer Unternehmens im Finanzbereich weiter professionalisieren, um so die Weichen für zusätzliches Wachstum zu stellen und den Zugang der Investmentplattform zum Kapitalmarkt zu ebnen.

Bei der PSD Bank West war René Theis für den Finanzbereich, die digitale Transformation der Bank und die Sicherstellung der bankenaufsichtsrechtlichen Anforderungen des Kreditinstituts zuständig. Davor war der gebürtige Koblenzer unter anderem mehrere Jahre bei der japanischen Großbank Mizuho Bank und der Comdirect Bank tätig.

Mit dem Wechsel zur Mainzer Investmentplattform ist der erfahrene Banker einer Herzensangelegenheit gefolgt: “Ich will endlich aktiv dazu beitragen, die Finanzbranche nachhaltiger zu machen – und genau dazu bietet mir WIWIN mehr denn je die Gelegenheit”, sagt der 37-Jährige.

Bereits im ersten Quartal dieses Jahres hat WIWIN rund zehn Millionen Euro an nachhaltige Projekte und Start-ups vermittelt. Zum Vergleich: In 2021 betrug das Anlagevolumen insgesamt etwa 20 Millionen Euro. “Daran möchte ich mit meiner Arbeit anknüpfen und meinen Teil dazu beitragen, das Geschäftsmodell weiter zu skalieren”, erklärt René Theis.

Er wird mit seiner umfangreichen Expertise das bestehende Managementteam rund um Sigrid Niederlintner (Head of Marketing & Organisation, Prokuristin), Jonas Klose (Head of Sales & Product, Prokurist) und Gunter Greiner (Head of Investments & Portfolio Management) ergänzen.

Über WIWIN
WIWIN ist eine der führenden deutschen Online-Plattformen für nachhaltige Investments mit einer klaren Vision: das Geld auf die gute Seite zu bringen. Das von Energiewendepionier Matthias Willenbacher gegründete Unternehmen vermittelt Kapital an Projektinhaber/innen in den Bereichen Immobilien und Erneuerbare Energien sowie an Gründer/innen mit nachhaltigem Geschäftsmodell. Bereits ab wenigen hundert Euro können Privatanleger/innen über WIWIN per Crowdinvesting in grüne Projekte und innovative Start-ups investieren. Semi-professionellen und professionellen Anleger/innen bietet das Unternehmen ab einem Volumen von 200.000 Euro Investments in Private Placements und Venture-Capital-Fonds. Insgesamt hat WIWIN bereits Kapital in Höhe von knapp 100 Millionen Euro vermittelt. Seit Frühjahr 2021 bietet das Mainzer Unternehmen mit “WIWIN just green impact!” einen kompromisslos grünen Aktienfonds an, der ausschließlich in Titel mit konsequenter ESG- und Impact-Strategie investiert.

An den Anfang scrollen