Überspringen zu Hauptinhalt

Mainz, 03.11.2021 – Drei Millionen Euro: Nachhaltige Investmentplattform vermittelt frisches Kapital an Fairtrade-Getränkehersteller Lemonaid

Über die nachhaltige Investmentplattform WIWIN haben Privatanleger/innen in weniger als 8 Stunden insgesamt drei Millionen Euro in das Social-Business Lemonaid investiert. Die durchschnittliche Investitionssumme lag bei dem Crowdinvesting bei über 1800 Euro. Insgesamt haben 1643 Personen in den Hamburger Getränke-Hersteller investiert. Das digitale Wertpapier, das über WIWIN an die Anleger/innen ausgegeben wird, hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ist mit fünf Prozent plus einer möglichen Bonuszahlung pro Jahr verzinst.

Lemonaid wurde 2009 in Hamburg gegründet und hat sich in den vergangenen zwölf Jahren von einem kleinen “Saftladen” aus St. Pauli zu einem international agierenden, sozialen Trinkwerk entwickelt. Lemonaid ist seit der Gründung pro Jahr um mehr als 45 Prozent gewachsen und wird laut Gründer Paul Bethke in diesem Jahr mit etwa 25 Mio. Flaschen voraussichtlich einen neuen Absatzrekord aufstellen. Die Limos, Eistees, Tees und Säfte des Hamburger Social-Business werden mittlerweile in über 22.000 ausgesuchten Gastronomien und Läden in über 18 Ländern verkauft.

Für WIWIN-Gründer Matthias Willenbacher ist Lemonaid die Gegenthese zu den großen Getränkeherstellern: “Paul und sein Team machen genau das, was eigentlich jedes Unternehmen in der Branche gewährleisten sollte. Sie suchen ihre Zutaten sehr gezielt aus und sorgen sogar dafür, dass sich die Bedingungen der Produzenten vor Ort verbessern – beispielsweise für die Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Plantagen.” Für Lemonaid stand laut Matthias Willenbacher von Anfang an fest, dass sie keine konventionellen Investor/innen oder Banken an der Finanzierungsrunde beteiligen wollen: “Sie wollten lieber Privatanlegerinnen und Privatanleger einbinden, die etwas verändern wollen. Das passt natürlich perfekt zu unserem Ansatz bei WIWIN.”

Über WIWIN:
WIWIN ist eine der führenden deutschen Online-Plattformen für nachhaltige Investments mit einer klaren Vision: das Geld auf die gute Seite zu bringen. Das von Energiewende-Pionier Matthias Willenbacher gegründete Unternehmen vermittelt Kapital an Projektinhaber/innen in den Bereichen Immobilien und Erneuerbare Energien sowie an Gründer/innen mit nachhaltigem Geschäftsmodell. Bereits ab wenigen hundert Euro können Privatanleger/-innen über WIWIN per Crowdinvesting in grüne Projekte und innovative Start-ups investieren. Semi-professionellen und professionellen Anleger/-innen bietet das Unternehmen ab einem Volumen von 200.000 Euro Investments in Private Placements und Venture-Capital-Fonds. Insgesamt hat WIWIN bereits Kapital in Höhe von knapp 100 Millionen Euro vermittelt. Seit Frühjahr 2021 bietet das Mainzer Unternehmen über die Tochtergesellschaft WIWIN Green Impact Fund GmbH den kompromisslos grünen Aktienfonds “WIWIN just green impact!” an, der ausschließlich in Titel mit konsequenter ESG- und Impact-Strategie investiert.

An den Anfang scrollen